Dienstleistungen in Seneca Falls bis zu Wasserfällen in Ithaca

Unser Besuch an den Niagarafällen endete bereits am Mittag und es ging nun zum Tagesziel Seneca Falls. Ein historischer Ort für Amerika aus dem die Frauenrechte erkämpft wurden. Für uns war es ein Zwischenziel auf dem Weg nach Ithaca. Mit Unterbringungen war es allerdings gar nicht so einfach, diese waren in diesem Teil nur sehr partiell vorhanden und dann auch überaus teuer. Wir kamen im Starlight Inn unter. Von außen sah es nach einer Bruchbude aus, zum Glück war es innen ein wenig besser. Bei unserem Check-In schien man trotzdem etwas überrascht. Die Rezeptionistin nahm die Beine in die Hand und richtete noch schnell das Zimmer her inkl. Groben durchsaugen… Ersteindruck vom Zimmer war für eine Nacht erträglich 😉 Während ich noch die Koffer aus dem Auto holte, öffnete eine Dame aus dem Nachbarzimmer die Tür einen Spalt und sprach mich an. Sie hätte heute eigentlich frei, sollte ich aber auf der Suche nach ganz speziellen Dienstleistungen sein, würde es ab 14US$ losgehen. Ich könnte mich ja melden… Ich verharrte zunächst einen Moment in Schockstarre ehe mir Bewusst wurde, welche Dienstleistungen sie meinte 😉

Danach war erstmal eine Pause notwendig und dazu ging es an den Cayuga Lakes, einer der 5 Finger Lakes dieser Region. Wetter war perfekt um noch ein wenig am Wasser zu liegen. Für die anschließend dringend notwendige Stärkung fuhren wir wieder in den Ort hinein zu Parker´s Grill and Tapehouse Platz 1 bei Tripadvisor. Die Wartezeit für einen Tisch betrug 30 Minuten. Genügend Zeit für einen Stadtrundgang bei dem wir die wichtigsten Orte kurz besichtigten. Danach gab´s typisch amerikanisch Burger und Fleisch aus dem Smoker, sehr lecker. Jessy übernahm mit Salat eher den gesunden Part. Also auch klare Empfehlung von uns. Zurück im Motel waren glücklicherweise keine nennenswerten Nebengeräusche vernehmbar 🙂

Von Seneca Falls nach Ithaca sind es ca. 50 km direkt am Cayuga Lake entlang. Die Straße führt dabei so dicht am See vorbei, dass sich einige tolle Fotomotive für eine kurze Pause ergaben. Die Umgebung von Ithaca ist bekannt für ihre Wasserfälle und wir waren dabei einige davon zu erkunden. Bereits einige Kilometer vor Ithaca gab es dazu Gelegenheit. Im Taughannock State Park stürzt der Taughannock Creek 65m, malerisch in die Landschaft gebettet, in die Tiefe und mündet anschließend im Cayuga Lake. Drumherum wandern war leider noch nicht möglich, der Frühjahrsputz war noch im vollen Gange.

Taughannock Falls
Taughannock Falls

13km weiter erreichten wir bereits Ithaca und gönnten uns eine kleine Kaffeepause. Von hier ging es direkt rauf zur berühmten, 1865 gegründeten, Cornell University. Zum Glück hatten wir Wochenende, so dass wir schnell einen Parkplatz fanden. Zunächst ging es natürlich zu den Beebe Lake Wasserfällen die direkt am Hauptcampus liegen. Schon schick wie sich der Fluss seinen Weg durch den Canyon bahnt und das direkt am Campus liegend. Zum Ablenken bestimmt sehr gut geeignet.

Wir schauten uns noch die zahlreichen alten Gebäude des Campus an und die Zeit verging wie im Flug. Einige Unigebäude waren echt schick und sehr alt, andere allerdings passten kaum in das Gesamtbild. Allerdings zeigte sich an einigen Ecken Reste von ausgefallen Studentenparty oder es lag einfach nur sehr viel Müll in den Vorgärten einiger Häuser rum. Die Zeit war knapp so ging es raus in den Robert H. Treman State Park der uns von Nina & Tobi empfohlen wurde. Zuvor gab es aber noch einen kleinen Stop am Buttermilk Falls State Park, an dem es ebenfalls Wasserfälle zu bestaunen gab. Mit dem Wetter hatten wir echt Glück, nach ein paar Regentropfen kam wieder die Sonne raus und wir konnten noch eine kleine Wanderung durch den Park starten.

Robert H Truman Park Gorge Trail Closed

Geplant war der ca. 3km lange Gorge Trail. Allerdings war das Tor zum Beginn des Tracks verschlossen und das Verbotsschild sah schon sehr beeindruckend aus, so das wir erst überlegten dies zu ignorieren. Während wir drüber nachdachten, ob wir galant dran vorbeigehen, kam eine Einheimische vom Track und erzählte uns das der Weg wegen Geröll und Steinen  gesperrt sei und es immer wieder die Gefahr von Steinschlägen gibt. Bei dem Wetter ist das Risiko aber eher gering. Wagemutig wir waren, gingen wir um das Tor drumrum und begannen den Track. Kaum waren wir einige Meter gelaufen schauten wir um die Ecke und sahen die folgende Schlucht.

Robert H Truman Park Gorge Trail

Wir waren echt beeindruckt und wagten uns noch bis zum Wasserfall hervor. Ein toller Anblick.

Dies beendete unseren Besuch in Ithaca leider bereits. Für die Stadt blieb leider kaum Zeit. Es ging mit dem Auto weiter und kurz nach unserer Abfahrt setzte der Regen ein. Also alles richtig gemacht. Die Suche nach der Unterkunft wurde nochmal spannend, wir probierten mal so ein Überraschungsangebot von Priceline aus, welches sich ganz gut anhörte. Allerdings brauchten wir 3 Anläufe, ehe wir ein gutes Zimmer bekamen. Im ersten roch es nach Räucherbude. Jessy war überrascht vom großen Kühlschrank im Zimmer, öffnete diese und ihr viel eine Verpackung von einer Zigarettenstange in die Hände. Ok, 2. Versuch. Sah schon besser aus, bereits ausgebreitet, stellten wir fest, dass die Klospülung nicht funktionierte… Also der Zimmerservice muss hier noch ein wenig üben, aber bekanntlich sind ja alle guten dinge drei 😉

 

Ein Gedanke zu “Dienstleistungen in Seneca Falls bis zu Wasserfällen in Ithaca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.