Die Nacht war ausgesprochen kurz. Wer kam nur auf die Idee Rückflüge, die um 06:00 Uhr von Christchurch abflogen, zu buchen… Um 03:20 trafen sich unsere Geister am Auto und wirklich wach waren wir noch nicht. Wie Geisterfahrer fühlten wir uns auf den Straßen von Christchurch wo kaum ein weiteres Auto zu sehen war. Am Flughafen stellten Jessy und ich uns bereits zum Check-In an, während Nadine und Thomas unseren Reisebegleiter, das Auto, zur Autovermietung zurück brachten.

Jessy und ich hatten Glück und wir gelangten ein paar Minuten bevor sich die Warteschlange füllte an den Check-In Schalter. Der Mitarbeiter war sehr Nett und buchte reservierte für uns ausgezeichnete Sitzplätze im Flieger. Auf den beiden kürzeren Flügen direkt vor der Trennwand und auf dem langen Flug, nach Abu Dhabi, bekamen wir die letzte Mittelreihe für uns allein.

Hier trennten sich leider, für einige Zeit, die Wege von Nadine, Thomas und uns, da Sie eine andere Flugroute gewählt hatten. Während wir über Sydney nach Abu Dhabi gelangten, igng es für die beiden über Brisbane und Singapur nach Abu Dhabi. Und so hieß es das erste Mal nach 4 Wochen für längere Zeit Abschied von einander nehmen, irgendwie komisch.

Unser Flieger setzte pünktlich auf der Landebahn von Sydney auf. Mit 6:30 genügend Zeit für eine Städtetrip nach Downtown. Am Einreiseschalter wurden wir allerdings kurzzeitig entmutigt. Die Warteschlange reichte bis in das Ankunftsterminal hinein. Doch ging es deutlich schneller als es den Anschein hatte. Bereits nach 40 Minuten waren wir durch die Pass- und Lebensmittelkontrolle und in Australien eingereist. JIPPII!!!

Opera House Sydney Australien
Opera House Sydney Australien

Auf zum Airtrain. Der fuhr alle 10 Minuten und brachte uns für A$38, in nur 20 Minuten vom Flughafen zum Circular Quay. Wir stiegen aus und trauten unseren Augen nicht, wir waren tatsächlich noch einmal im Hafen von Sydney angelangt. Vor uns das Opera Haus und daneben die Harbour Bridge. Ein unglaubliches Gefühl und wir waren einfach nur Happy, dass wir Sydney tatsächlich noch einmal sehen durften.

Der erste Weg führte natürlich direkt zum Opera House. Bestes Wetter und 35°C waren unser ständiger Begleiter. Wir sogen diese Temperaturen und den letzten Sommertag für einige Zeit in uns auf. Überall ums uns herum wurde ordentlich gewerkelt um die Vorbereitungen für die am Tag danach stattfindende Silvesterparty abzuschließen.

Panorama Sydney Downtown bis Opera House
Panorama Sydney Downtown bis Opera House

Vom Opera Haus ging es zunächst zu einer ausgedehnten Cafépause zu The Rocks. Danach direkt unter die Hafenbrücke und zurück entlang der Hafenkante zum Circular Quay. Die Zeit rannte uns förmlich davon und so richtig losreißen konnten wir uns auch nicht, doch es half nichts, nach 4 Stunden Cityaufenthalt mussten wir wieder zurück zum Flieger. Doch eines wussten wir nachdem Aufenthalt ganz sicher, es war nicht unser letzter Besuch in Sydney!

Die Ausreise ging noch viel schneller als erwartet. In einer ¾ Stunde war die Flughafenrückfahrt und die Ausreise bereits erledigt. So hatten wir noch einige Zeit am Flughafen. Wir saßen bei Mc Café und konnten durch die große Fensterfront das Flughafentreiben beobachten. Ich machte einige Fotos von einer Quantas 747 die gerade vom Rollfeld Richtung Terminal rollte. Gerade als ich dabei war, das Foto hochzuladen kam eine nette Frau und sagte wir sollen sofort Richtung Rollfeld schauen. Und da sahen wir die Quantas 747 einfahren und begrüßt wurde diese von zwei riesigen Wasserfontänen. Ein tolles Bild. Die Frau klärte uns danach auf, dass dies ganz selten zu sehen sei und die Piloten so in den Ruhestand verabschiedet werden.

Flughafen Sydney Kapitänverabschiedung Ruhestand Quantas 747
Flughafen Sydney Kapitänverabschiedung Ruhestand Quantas 747

Mit diesen tollen Bildern und Wahnsinnig genialen Eindrücken von Neuseeland und vielen tollen Kurzmomenten aus Sydney ging es in unsere Virgin Australia 777. Kurze Zeit später verloren die Flugräder Ihre Bodenhaftung und für uns ging ein unvergesslicher Urlaub zu Ende!

Ein Gedanke zu “Tagestour durch Sydney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.