Hochzeit mit Traumhaften Aussichten

Der Tag der Deutschen Einheit stand auch ganz im Zeichen der Hochzeit von Sarah und Mathis auf den Seychellen. Bevor es losgehen konnte, hofften wir allerdings auf das Eintreffen des Blumenstraußes bei uns im Gasthaus. Auf die Uhr genau, kam die zweite Hand von Maryann und brachte uns einen tollen, Blumenstrauß der genau so aussah, wie man sich das hier vorstellt. Mit Orchideen und vielen verschiedenen Pflanzen geschmückt. Da hatten wir echt Glück, dass das geklappt hat und konnten Sarah eine kleine Freude zur bevorstehenden Hochzeit machen.
Gegen 09:00 Uhr waren wir bei Sarah und Mathis im Haus. Sarah war wohl schon ziemlich nervös und hat die ganze Zeit, beim Frühstück, gequatscht, wie uns Thomas berichten konnte 😉

Pünktlich gegen 09:30 Uhr war der Ochsenkarren da, der uns zum Strand von Source D’Argent bringen sollte. Der Ochse wollte allerdings flüchten, was aber nicht klappte. Gut gelaunt stiegen Sarah und Mathis auf den Karren und Thomas, Nadine, Jessy und ich dazu. Die Fahrt führte gemächlich entlang des Hafens und zum Park. Dort trafen wir auf den Fotografen, der gut gelaunt und sehr Lustig, die Fotosession mit den beiden begann.
Etwas später erreichten wir bereits den Altar zu Beginn der Source D’Argent. Stilvoll eingerichtet, mit einem großem Blumenbogen, in mitten der Granitfelsen umgeben von Azurblauem Meer. Ein sehr schöner Anblick. Sarah und Mathis waren total glücklich und die Trauung begann. Die Standesbeamtin war sehr Nett und machte es ganz schön. Während der Trauung sollten die beiden einen Hochzeitsschwur leisten. Die Standesbeamtin sagte diesen vor und Mathis verstand die letzten zwei Wörter nicht und sagte einfach „Whatever“, dass war wirklich sehr Lustig und passte einfach zu ihm. Die beiden hatten viel Spaß und es war so, wie man sich eine Trauung vorstellen würde. Beide völlig glücklich.

Nach der tollen Zeremonie ging es zu einem aufregenden Fotoshooting, wobei der Fotograf sich sehr viel Mühe gab und das Brautpaar natürlich für jeden Spaß zu haben war, wie wir beide kennen. So entstanden sicherlich die schönsten Hochzeitsfotos an diesem Tag. Das Wetter war dabei einfach perfekt und währenddessen schien die ganze Zeit die Sonne.
Nach diesen unvergesslichen Stunden ging es mit dem Ochsenkarren gemächlich zurück zum Hotel. Umziehen und rein in die Badesachen und mit dem Rad zurück zum Strand. Dort verbrachten wir den restlichen Tag und das Hochzeitspaar die tollen Stunden.

Den Abend verbrachten wir gemeinsam, zunächst im Restaurant vom Hotel mit einem schönen Tisch direkt am Meer gelegen. Danach zog es uns zum Strand wo wir bis in die Nacht, in kleiner Runde, das junge Glück feierten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.