Kap der guten Hoffnungen

Ziel des heutigen Tages war der südlichste Punkt Afrikas. Doch vorher ging es zunächst zu den Pinguinen, die sich natürlich in einem Nationalpark aufhielten. Wenn wir eins gelernt haben, ist es, dass alles was ein touristischer Anziehungspunkt ist, sich in einem Nationalpark befindet.
Eine ganze Pinguin-Kollonie war hier zu beobachten und sehr Lustig anzuschauen. Danach ging es direkt zum Kap. Wo wir uns den ganzen Tag aufhielten und zahlreiche Bilder schossen.
Zunächst mit einer kleinen Wanderung zum Cape Point und zu den beiden Leuchtürmen und danach natürlich runter zum Kap der guten Hoffnungen.

Ein toller Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.