Erste Eindrücke aus Kapstadt

Nach dieser kurzen Nacht mussten wir uns leider von dem tollen Weingut verabschieden, aber nicht bevor wir noch eine kleine Wanderung über das Gut unternahmen in Begleitung von Konrad Adenauer, so heißt der verschmuste WAchhund des Weingutes 😉
Da wir auf der Fahrt von Winchester nach Paarl so schön den Pass umfahren haben, fuhren wir diesen heute nochmal nachträglich hinauf, um noch ein paar tolle Bilder zu bekommen. Dabei trafen wir auf einen Einheimischen, der uns noch ein paar Tipps mit auf dem Weg gab.
Nach 70km erreichten wir Kapstadt und das bei strahlendem Sonnenschein.
Die Gelegenheit war günstig, so gaben wir unser Gepäck direkt im Hotel ab und starteten unsere ersten Ausflug direkt auf den Tafelberg.
Nur wenige Minuten später standen wir auf dem Gipfel und hatten eine grandiöse Rundumsicht über Kapstadt.
Einzig das Kap hüllte sich noch ein wenig in Wolken, aber wir sind ja noch ein paar Tage hier 😉

2 Gedanken zu “Erste Eindrücke aus Kapstadt

  1. wahnsinn! vor allem der ausblick hinten runter ist ja ein traum! wir haben bei unserem besuch 2mal je 3 sekunden einen minimalen blick erhaschen können, um zumindest zu erahnen, dass sich dort etwas befindet. die restliche zeit waren so dicke wolken davor, dass wir gar nichts gesehen haben. zumindest richtung kapstadt haben wir die rechte hälfte der stadt gesehen. der linke teil (richtung stadion) war dagegen gar nicht zu sehen.

  2. Hallo Mario, da haben wir echt Glück gehabt. Deswegen sind wir auch direkt ins Hotel, alles ausladen und danach ab rauf. Allerdings war das Wetter heute noch mal gut. Der Ausblick war wirklich grandios. Vor allem konnte man bis zu Robben Island schauen, wirklich Toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.